Bild: Claudia Hautumm / pixelio.de

Der Odenwald zählt mit seiner wildromantischen Landschaft zu den schönsten Regionen Deutschlands und verfügt über ein gut ausgebautes Radwegenetz, das durch seine Vielseitigkeit zu überzeugen weiß. Wer nach einer Idee für die nächste Radtour sucht, sollte sich den Odenwald einmal genauer anschauen.

In guter Gesellschaft

Einmal im Jahr findet das „3-Länder-Rad-Event“ statt, das auf naturnahen Wegen durch den Odenwald führt. Behutsam wird man Etappe für Etappe durch die verschiedenen Landesteile geführt, denen der Odenwald angehört. Auf dieser Tour macht man beim Radfahren schnell die Bekanntschaft mit Gleichgesinnten und kann an den zahlreichen Haltestellen auch mal das ein oder andere Gespräch vertiefen. Dort kann man das Rad auch mal für einen Moment abstellen, um den grandiosen Ausblick zu genießen, der sich aufgrund der erhöhten Lage an vielen Stellen bietet.

Wildromantische Landschaft

Für Radfreunde, die auch ohne Lizenz oder erforderliche Ranglistenplätze starten wollen, sind Jedermanns-Rennen empfehlenswert. Wie der Name schon suggeriert, entfallen bei einem solchen Rennen die sonst notwendigen Teilnahmevoraussetzungen und man muss meist nur eine kleine Teilnahmegebühr entrichten. Auch im Odenwald werden regelmäßig solche Rennen veranstaltet, die eine problemlose Teilnahme ermöglichen und einen interessanten und abwechslungsreichen Streckenverlauf bieten. Die Strecken führen durch eine wildromantische Landschaft, in welcher man den zahlreichen Sagen nachgehen kann, die in der Region erzählt werden.

Anspruchsvolle Bergstrecken

Besonders für Radfahrer, die auch sportliche Herausforderungen nicht scheuen, empfiehlt sich eine Strecke, die am Melibokus entlangführt. Mit steilen Serpentinen und Steigungen bis zu 12 %, kommt man schnell den Bedingungen nahe, die auch in einem Profirennen herrschen. Hat man nach zahlreichen Kehren die Bergstrecke gemeistert, bietet sich vom Gipfel aus ein herrlicher Panoramablick auf die Rheinebene. Hier empfiehlt sich allerdings die Nutzung eines Mountainbikes oder Crossrades, die das Fahrvergnügen erheblich optimieren.
Wer wiederum mit dem Mountainbike unterwegs ist, wird sich bei der Erkundung des Odenwaldes über ein weitläufiges Streckennetzwerk freuen können. Im Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald werden derzeit insgesamt über 27 Rundstrecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden angeboten. Der Streckenausbau ist noch lange nicht abgeschlossen, weswegen Mountainbike-Enthusiasten auch in den kommenden Jahren diese Region im Auge behalten sollten.

Vielseitige Radtouren

Der Odenwald spricht sowohl Radfahrer an, die an einer ruhigen Radtour teilnehmen wollen, als auch Profiradler, die neue Herausforderungen suchen. Das Radwegenetz ist gut ausgebaut und erfüllt ohne weiteres vielseitige Ansprüche.